Klassische Homöopathie

Homöopathikum des Monats

Cocculus D6 Globuli

Kockelskörner sind die getrockneten Früchte des Cocculus-Strauchs. Die Früchte haben eine runde Form und einen Durchmesser von etwa einem Zentimeter. Cocculus wird niedrig potenziert oft bei Reisekrankheit angewendet. Die Reiseübelkeit wird durch eine Reizung des Gleichgewichtsorgans verursacht und tritt auf Auto- oder Busfahrten, Schiffsreisen oder beim Fliegen auf.

Wissenswertes zur Homöopathie

Die Homöopathie ist eine Reiz- und Regulationstherapie. Mit Hilfe der passenden homöopathischen Arznei wird im Körper ein Reiz gesetzt, der die Selbstheilungskräfte aktiviert und dem Körper so hilft zu gesunden. Der Begründer der Homöopathie, Dr. Samuel Hahnemann (1755 - 1843), formulierte den Satz „Similia similibus curentur“, was übersetzt wird mit „Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden“. Dieses sogenannte Ähnlichkeitsprinzip ist die Grundlage der Homöopathie und besagt, dass eine Substanz, die beim Gesunden bestimmte Symptome hervorruft, ähnliche Symptome beim Kranken zu heilen vermag.

Die Homöopathie wird in der Regel von erfahrenen Ärzten und Therapeuten eingesetzt, erfreut sich aber auch immer größerer Beliebtheit in der eigenverantwortlichen Einnahme durch den Patienten selbst. Denn die Homöopathie ist zur Behandlung alltäglicher Erkrankungen sehr gut geeignet, weil sie eine sanfte und nebenwirkungsarme Therapie ist. Das passende Mittel lässt sich anhand einfacher Kriterien schnell herausfinden. Dank einer Fülle ausgezeichneter homöopathischer Ratgeber können Sie sich schnell in Hahnemanns Behandlungsmethode einlesen.